industrieumzug2Industrieumzüge

Statistik

Das Statistikmodul in D3 unterstützt Auswertungen aus den Bereichen Angebot, Auftrag, Rechnungen und Einkauf Darüber hinaus können Werkstattkosten sowie Tankkosten über die Schnittstellen eingelesen werden und ausgewertet werden.

Screenshot Statistik

Das Statistikportal umfasst dabei einen Bereich für Hauptstatistiken wie z. B. Auftragsarten, Kunden, Fahrzeuge, Sachbearbeiter, Fahrzeuggruppen Auslastung, als auch einen zweiten erweiterten Statistikbereich, der von der Hauptstatistik abhängige Bereiche zeigt. Wählt man z. B. in der Hauptstatistik den Bereich „Gebiet“, kann man in der zweiten, abhängigen Statistik die jeweiligen Sachbearbeiter der Gebiete einsehen.

Ferner werden auch Verknüpfung von Basisstatistiken mit abhängigen Statistiken ermöglicht. Will man z. B. einen Kunden in der Basisstatistik analysieren, kann man in der abhängigen Statistik die Fahrzeuggruppen oder Fahrzeuge oder Aufträge analysieren, die für diesen Kunden abgewickelt wurden. Die Auswertungen betreffen Umsätze, Leistungsdaten wie Einsätze, Stunden, Tage, Kilometer, Tonnen sowie Vorjahresumsätze, Planzahlen und Kostendaten. Die Auswertung erfolgt grafisch und kann auch zur weiteren Bearbeitung an Excel übergeben werden. 
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Bewertung der Projektangebote. Hierfür dient das Auswertungswerkzeug Forecast (Prognose). Forecast deshalb, da aus zurückliegenden Daten (Angebote) voraussichtliche Entwicklungen abgeleitet werden. Es werden die Abschlusswahrscheinlichkeiten gewichtet und dargestellt.